Bitte beachten: Diese Website benötigt JavaScript für die volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert ist.

Wir über uns.

Einblicke und Ausblicke:

In den vergangenen Jahren war es wichtig, optimale Vorraussetzungen für die Zukunft zu schaffen. In den kommenden Jahren geht es vordergründig um die Qualifizierung der Mitarbeiter, um effiziente Unternehmensstrukturen und -prozesse. Die Weichen für eine nachhaltige Zusammenarbeit mit den Marken Volkswagen, VW Nutzfahrzeuge und Audi wurden mit der Markentrennung gestellt.

Im Jahr 2007 konnten wir das 50-jährige Firmenjubiläum in Hochkirch begehen. Das Autohaus Voigt Hochkirch wird bereits in der 3. Generation von der Familie Voigt geführt. Der Standort Hochkirch ist zukünftig auf die operativen Geschäftsbereiche Volkswagen Verkauf und Service konzentriert und bleibt Mobilitätsdienstleister vor Ort mit dem direkten Kontakt zu unseren Kunden.

Historie

Unser Autohaus kann auf eine über 50 jährige Firmengeschichte zurück blicken.

Werkstatt von Fritz Voigt

Am 11. Mai 1957 eröffnete Fritz Voigt seine erste Reparaturwerkstatt für Kraftfahrzeuge an der F6 in Hochkirch. Neben Automobilen, Mopeds und Motorrädern wurden auch Fahrräder uns sogar Kochtöpfe repariert.

Trabi SR2

Am 4. Oktober 1957 wurde ein Vertrag mit dem Simsonwerk Suhl geschlossen. Als Firmenfahrzeug fungierten damals ein SR 2 und ein Motorrad der Marke Simson. Später konnte zur Beschaffung von Ersatzteilen auch der inzwischen angeschaffte Wartburg 311 genutzt werden.

Mannschaft in den 60er Jahren

Als der Betrieb zu klein wurde, ist 1963 mit viel Kraft und Eigeninitiative ein Anbau errichtet worden. Im gleichen Jahr kam es zum Vertragsabschluss mit dem VEB Sachsenring Zwickau. Für die Firma galt eine strenge Reglementierung der Mitarbeiterzahl von 10 Gesellen, da sonst eine Verstaatlichung drohte.

1964 lernte Sohn Wolfgang im elterlichen Betrieb den Beruf eines Kfz-Schlossers. 1973 erwarb er den Meistertitel. Durch den frühen Tod des Firmengründers Fritz Voigt im Jahr 1985 musste Sohn Wolfgang eher als geplant die Geschicke des Betriebes in die Hand nehmen. Am 1. August des gleichen Jahres übernahm er den Betrieb.

1988 schloss man einen Vertrag mit dem VEB Sachsenring zur Wartung des Trabant 1.1 mit dem Viertaktmotor.
Nach der politischen Wende wurde die Firma Voigt 1990 Vertragspartner von Volkswagen.

Ab 1992 stand nun in dritter Generation Sohn Thomas nach Abitur und Werkzeugmacherlehre dem ständig wachsenden Unternehmen zur Verfügung. Bei einer Ausbildung zum Verkaufsberater und später beim Studium der Betriebswirtschaft holte er sich das nötige Rüstzeug für den immer anspruchsvoller werdenden Arbeitsalltag.1993 wurde in Hochkirch ein neues Autohaus errichtet. Die Mitarbeiterzahl war inzwischen auf 22 angewachsen. Am 29. Oktober 1993 wurde das neue Autohaus eingeweiht.
1997 entschloss man sich zur Eröffnung eines zweiten Standortes in Löbau. 1998 wurde hier ein neues Autohaus errichtet und eröffnet.

Als im Jahr 2003 Wolfgang Voigt nach langer, schwerer Krankheit verstarb, lag nun die Führung der beiden Firmen bei Thomas Voigt.

Um die Fahrzeuge aller Marken in entsprechender Qualität präsentieren zu können, die Modellvielfalt jeder Marke anschaulich zu machen, einen Premium gerechten Auftritt der Marke Audi zu gewährleisten, haben wir 2006 in Löbau den Audi Hangar errichtet. Somit war es möglich, die Präsentation aller Modelle erheblich zu verbessern. Unsere Kunden finden sich so in angenehmer Atmosphäre und Räumlichkeiten ihrer Markenwelt wieder.

Seitdem ist die Autohaus Voigt GmbH in Löbau der Stammsitz der Firma mit den Händlerverträgen für Verkauf und Service der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Audi. Das Autohaus Voigt Hochkirch GmbH & Co KG ist Service Partner für Volkswagen PKW und Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Im Jahr 2012 erweiterte sich das Unternehmen und betreibt jetzt insgesamt 4 Standorte mit weiteren Häusern in Bautzen und Großenhain.

Unser Unternehmen wird bereits in dritter Generation von der Familie Voigt geführt und beschäftigt heute über 130 Mitarbeiter.